Sachbearbeiter (m/w/d) Geschäftsstelle Gigabit

Teilzeit Vollzeit Bezirksregierung Düsseldorf in Öffentlicher Dienst & Verbände , in Recht , in Unternehmensberatg. , in Wirtschaftsprüfungsg.
  • Düsseldorf, 40210 Düsseldorf Nordrhein-Westfalen Auf der Karte ansehen
  • Veröffentlicht am: 20. Dezember 2021
  • Bewerbung möglich bis zum: 19. Januar 2022

Sachbearbeiter (m/w/d) Geschäftsstelle Gigabit bei Bezirksregierung Düsseldorf in 40210 Düsseldorf

Sachbearbeiter (m/w/d) Geschäftsstelle Gigabit

mehrere Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter (w/m/d)
(Entgeltgruppe 11 Tarifvertrag der Länder – alternativ Übernahme im Beamtenverhältnis)
für einen Einsatz

im Dezernat 34
– EU-Förderung – Europäischer Sozialfonds und Europäischer Fonds für regionale Ent­wicklung, Regionale Wirtschaftsförderung, INTERREG –

und

in der Geschäftsstelle Gigabit
– Breitbandausbau und Digitale Modellregionen, Digital-Pakt Schule, Digitale Sofort-aus­stattung für Schüler/innen und für Lehrer/innen –

ÜBER UNS

Der Regierungsbezirk Düsseldorf ist mit rund 5,2 Millionen Einwohnern bei einer Fläche von 5.300 km² der dichtest besiedelte und einwohnerstärkste in Deutschland. In diesem besonderen Umfeld nimmt die Bezirksregierung Düsseldorf seit über 200 Jahren als staatliche Mittelbehörde und allge­meine Vertretung der Landesregierung im Bezirk Aufgaben fast aller Landesministerien wahr. Rund 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen sich mit den unterschiedlichsten Themenberei­chen vom Umwelt- und Arbeitsschutz, Schule, regionale Entwicklung, Verkehr, Gesundheit und So­ziales bis zur Gefahrenabwehr.

WIR BIETEN IHNEN

  • ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld
  • Arbeitsplatzsicherheit
  • flexible Arbeitszeitmodelle, u. a. eine großzügige Gleitzeitregelung und unterschiedliche Mo­delle zum mobilen Arbeiten
  • eine moderne Ausstattung der Arbeitsplätze z. B. mit persönlichem Laptop für jede/n Mitar­beiter/in
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch
    • Kita mit U3-Betreuung
    • für den Notfall: Eltern-Kind-Büros
    • Kinderferienbetreuung u. v. m.
  • umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • vielfältige Maßnahmen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • verbilligtes Firmenticket (Teilnahme am Großkundenabonnement des VRR)
  • betriebliche Zusatzversorgung

IHRE AUFGABEN

Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt jeweils in der Prüfung und Bewilligung von Zuwendungen sowie deren verwaltungsmäßigen Abwicklung bzw. für den Bereich der Versicherungsaufsicht in der be­triebswirtschaftlichen Prüfung und Bewertung von Jahresabschlüssen und versicherungsmathema­tischen Gutachten kleinerer Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit.

Bei der Prüfung und Bewilligung von Zuwendungen sind im Wesentlichen folgende Bereiche betrof­fen:

  • Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
  • sozialpolitische und arbeitsmarktpolitische Förderprogramme (SPF, ESF)
  • Regionale Wirtschaftsförderung (5-StandorteProgramm, RWP)

Im Wesentlichen handelt es sich dabei um

  • Beratung von Zuwendungsempfängerinnen und Zuwendungsempfängern
  • Prüfung von Förderanträgen, Mittelabrufen und Verwendungsnachweisen, auch vor Ort,
  • Kontrolle der zweckentsprechenden Mittelverwendung,
  • Erstellung von Prüfberichten für Prüfbehörden,
  • Auszahlung der Fördermittel.

IHR PROFIL

fachlich

  • Bachelorabschluss oder Diplom (Fachhochschule) in einem rechts-, wirtschafts-, finanz- oder verwaltungswissenschaftlichen Studiengang; neben dem Abschluss als Bachelor of Law in einem dualen Studium im Verwaltungsbereich – verbunden mit der beamtenrechtlichen Lauf­bahnbefähigung für Bund, Länder und Kommunen – sind das z.B. Abschlüsse in Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht oder in vergleichbaren Studiengängen.
  • Von Vorteil sind Berufserfahrung im öffentlichen Dienst sowie Erfahrungen im Zuwendungs- und/oder Vergaberecht. Für die Tätigkeiten in der GS Gigabit sind einschlägige praktische Berufserfahrungen und Kenntnisse im Zuwendungsrecht obligatorisch.
  • Die sichere Anwendung der üblichen Bürosoftware (MS-Office) wird vorausgesetzt

persönlich

  • die Fähigkeit zur kooperativen und selbständigen Arbeit
  • Engagement und hohe Belastbarkeit
  • die Bereitschaft zu Dienstreisen im Land NRW
  • ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität
  • gute mündliche und sehr gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit

KONDITIONEN

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L).

Die Stellen sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit zu besetzen. Teilzeitbeschäftigung ist jedoch grundsätzlich möglich.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 TV-L. Die Stufenzuordnung erfolgt je nach spezifischer Berufserfahrung. Weitere Informationen zur Vergütung finden Sie u.a. unter www.finanzverwal­tung.nrw.de/bezuegetabellen.

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist auch eine Übernahme im Beamtenver­hältnis möglich

Mehrere Stellen sind unbefristet und weitere Stellen befristet für zwei Jahre zu besetzen, wobei bei einigen Arbeitsplätzen die Aussicht auf eine Entfristung besteht, sofern 2023 die geplante Stellen­zuweisung im Landeshaushalt erfolgt.

ALLGEMEINES

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, wer­den sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleich­stellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behin­derter Menschen sind erwünscht. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung oder Gleichstel­lung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach.

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

KONTAKT

Für weitere Auskünfte zu den ausgeschriebenen Arbeitsplätzen stehen Ihnen

  • Frau Rudovsky (0211/ 475-3400) für den Bereich EFRE
  • Frau Brunkau (0211 / 475-3355) für den Bereich Versicherungsaufsicht
  • Herr Eggert (0211/ 475-3829) für den Bereich ESF
  • Frau Hirsch (0211/475-5359) für den Bereich SPF
  • Frau Ulbrich (0211/475-3162) für die Bereiche 5-StandorteProgramm und RWP zur Verfü­gung.
  • Frau Ernst (0211/475-2369) für den Bereich Geschäftsstelle Gigabit

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Lingemann 0211/ 475-1012.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail bis zum 31.01.2022 unter Angabe des Be­treffs „SB Dez. 34 –GS Gigabit“ an die E-Mailadresse:

bewerbungen@brd.nrw.de

DATENSCHUTZ

Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass die für das Auswahlver­fahren erforderlichen personenbezogenen Daten durch die Bezirksregierung Düsseldorf gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Nach Abschluss des Ver­fahrens werden Ihre Daten unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen gelöscht. Sie können Ihr Einverständnis jederzeit widerrufen. In diesem Falle kann Ihre Bewerbung nicht mehr im weiteren Auswahlverfahren berücksichtigt werden. Weitere datenschutzrechtliche Informationen können Sie unserer Internetseite entnehmen.

Dort finden Sie auch die Anforderungen und Möglichkeiten für den Versand einer verschlüsselten E-Mail.

Hinweise

  • im Betreff Ihrer E-Mail ist ausschließlich die Ausschreibungsbezeichnung „Dez. 34 – SB Förderung EFRE/SPF/APF“ anzugeben;
  • das Anschreiben und sämtliche Anlagen sind im pdf-Format beizufügen;
  • es können nur Bewerbungen mit vollständigen Nachweisen (Lebenslauf, Nachweis über Schwerbehinde­rung/Gleichstellung, Zeugnisse, wie Schul-/ Arbeitszeugnisse, Berufsabschlüsse, Studienunterlagen, Be­urteilungen, relevante Fortbildungsmaßnahmen, Lizenzen usw. i) berücksichtigt werden;
  • Ihre Bewerbung sollte eine Telefonnummer enthalten, unter der Sie auch kurzfristig zu erreichen sind.

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen.